Nous partageons des projets novateurs.
Nous découvrons et encourageons la nouveauté.
Nous portons l’innovation dans la tradition.

Mittwochsmomente

Why, How, What

Why

Wir gehen davon aus, dass Gott in der Welt unterwegs und gegenwärtig ist. Als Christ:innen müssen wir nicht den teilnehmenden Gott “mitbringen”, sondern den “Schalom”, den Frieden und die Versöhnung Gottes.

How

Wir fördern spirituelle Momente und Begegnungen mit Gott durch verschiedene Formen der Kreativität wie Kunst, Musik, Literatur und Wort.

What

Unser Café und unser Angebot schaffen Raum, um die Vielfalt und Diversität des Evangeliums zum Ausdruck zu bringen. Diese Vielfalt ist unser Reichtum, unabhängig von Frömmigkeitsprofilen. 

Die Mittwochsmomente bieten Menschen, die auf der spirituellen Suche sind, die Möglichkeit, einen authentischen Einblick in das Wesen der Kirche zu erhalten, auch wenn sie bisher keine persönliche Beziehung zur Kirche hatten.

Das Team

Philemon
KREATIVER KOORDINATOR

Cécile
VISIONÄRE KÜNSTLERIN

Martin
KUNSTMENTOR

Marie-Therese
INSPIRATIVE GESPRÄCHSPARTNERIN

Brigitte
SPONTANE KUNSTSCHÖPFERIN

Brian
FARBTHERAPEUT

Narin
KREATIVE GETRÄNKEKÜNSTLERIN

Wir glauben, dass ...

… Gott in der Welt anzutreffen ist und dass neue Formen kirchlicher Präsenz entstehen, in denen die Kraft der christlichen Hoffnung gegenwärtig ist.

Wenn unser Projekt ...

… eine Frucht wäre, 

wäre es eine Ananas. Die Komplexität einer Ananas, die Vielfalt, die Stärke, die harte äussere Schale, die die saftige Frucht im Inneren schützt, so ist es auch mit den spirituellen Begegnungen im Alltag.

… ein Song wäre,

dann wäre es MOMENTS WE LIVE FOR von SCOTT HARRIS.

… ein Werkzeug wäre,

dann wäre es ein kreativer grosser Pinsel.

Stolpersteine & AHA-Effekte

Wie oft das Käfiggässchen durch Anlässe am Bundesplatz geschlossen ist.

Alles läuft über eine persönliche Einladung und Empfehlung. Es reicht nicht aus, einfach nur von einem tollen Nachmittag zu sprechen.

Tops & Flops

TOP

Ein Mittwochsmoment mit drei Maltischen, einem Café- und Gesprächstisch, Menschen aus vier Nationen und vielen gemalten Hammerbildern, wie das Bild « Wild Horses ».

FLOP

Ein Mittwochnachmittag zu Beginn des Jahres, an dem wir doppelt so viele Mitarbeiter:innen wie Gäste hatten. 

Projektvideo

folgt

Netzwerk

Üses Härz für Bärn, DaN, Vineyard Bern und die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn.

 

Kontakt