Nous partageons des projets novateurs.
Nous découvrons et encourageons la nouveauté.
Nous portons l’innovation dans la tradition.
20190927_134428-Kopiert

Ökumenisches Stattkloster St. Gallen

Das Stattkloster setzt unter dem Motto «Gelebte Integration in St. Gallen» ein ganzheitliches Konzept um. Es will neue Wege öffnen, wie unter heutigen Bedingungen, speziell unseres städtischen Raumes familiäre Werte wie Fürsorge, Rücksicht und Solidarität in Gemeinschaft gelebt werden können («Caring Community»). Das Stattkloster bewirtschaftet seit 1. Januar 2019 fünf Stockwerke in der Kirchgasse 16:

  • Zwei Wohnungen im 2. und 3. OG: Sieben möblierte Zimmer für zwei WGs mit Personen, die sich für eine befristete Dauer (maximal zwei Jahre) einmieten.
  • Gästebereich im 1. OG: Drei Zimmer für Gäste, die sich kurzfristig einmieten.
  • Die unteren beiden Stockwerke (UG und EG) stehen als Büro- und Nebenräume zur Verfügung (auch Co-Working-Place), für Vernetzungsarbeit und Kommunikation sowie als Verkaufs- oder Showroom (z.B. «St. Galler Weihnachtspapiers von St. Gallen für St. Gallen», www.weihnachtspapier.ch).
  • «D’Werkstatt» ist nebst Gastwirtschaft ein Angebot für Nachbarn und die Stadt, Arbeits-, Gemeinschafts- und Lernort für die Stattkloster-WG sowie gemeinschaftsstiftender Raum für die Besucher/innen und Gäste des Stattklosters.

 

Bewohner/innen mit und ohne Migrationshintergrund bilden gemeinsam die Hausgemeinschaft. Voraussetzung für eine Aufnahme ist die Bereitschaft, ein Stück seines Lebens mit den anderen zu teilen, zum Beispiel durch gemeinsames miteinander Kochen und Essen, Haus-Meetings, gemeinsame Aktivitäten und Projekte, freiwillige Mitarbeit bei den täglichen Aufgaben des Stattklosters und der Werkstatt, je nach Talent und persönlichen Kompetenzen.

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

Ce site utilise Akismet pour réduire les indésirables. En savoir plus sur comment les données de vos commentaires sont utilisées.